Der wissenschaftliche Beirat hat aktuelle Sessions aus Medizin, Reha, Versorgung, Therapie, Inklusion, Elternarbeit, Recht zusammengestellt ... kurz aus allem, was wichtig ist im Leben von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung oder chronischen Krankheiten. Komplett zweizügig, finden Ärzte, Orthopädie- und Rehatechniker, Therapeuten, Pflegekräfte, Inklusionshelfer, Pädagogen, Kostenträgermitarbeiter und natürlich interessierte Familien, Themenblöcke ihres Interesses. Wir rechnen mit bis zu 1000 Teilnehmern.

Die Schirmherrschaft haben Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, sowie in Ost-West Kooperation die Professoren Ulrich Brandl aus der Uniklinik Jena und Bernd Wilken aus dem Klinikum Kassel übernommen. Diverse Fachgesellschaften unterstützen den Kongress – Fortbildungspunkte für Ärzte, Therapeuten, OT-Techniker und rehaKIND-Punkte werden vergeben.

Parallel dazu gibt es wie immer eine Kinderreha-Fachausstellung: rund 60 Firmen, Vereine, Dienstleister, Kliniken und Selbsthilfegruppen stellen Hilfsmittel und Beratungsangebote aus allen Bereichen vor. Der Besuch ist an allen Tagen kostenlos möglich. Inzwischen hat sich diese Ausstellung zu einem eigenständigen Treffpunkt der Branche mit Medizinern und Angehörigen, sowie der regionalen Selbsthilfe entwickelt.

Die Kongressanmeldung ist online unter Kongressanmeldung über como.li möglich – nutzen Sie die günstigen Frühbuchertarife bis 30. November 2016.

Besuchen Sie dazu auch die Website rehakind.com