Ziele der "Deutschen Gesellschaft für Transitionsmedizin e.V."

  • Förderung des fachlichen interdisziplinären Austausches und Netzwerkbildung
  • Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Entwicklung von Schulungsmaßnahmen unter dem Aspekt der Gesundheitskompetenzförderung
  • Anregung und Unterstützung von Forschungsprojekten
  • Erarbeitung eines Vergütungssystems für Übergangssprechstunden für Schulungs- und Rehabilitationsmaßnahmen
  • Entwicklung von Guidelines

Ärzte, Psychologen, Sozialmediziner, Genetiker, Soziologen und Fachleute aus weiteren Wissenschaften kooperieren in der neuen Fachgesellschaft. Ihr Ziel: Für chronisch kranke Kinder und Jugendliche soll die „Transition“ verbessert werden – also der geplante Übergang von einer Kind-zentrierten zu einer Erwachsenen-zentrierten Gesundheitsversorgung.

5 Fragen an...

Prof. Dr. Lars Pape
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, 2. Vorsitzender

5 Fragen an...

Kristina Breuch
Gestalttherapeutin DVG, Fachschwester für Dialyse und Nierentransplantation, Kassenwärtin